Heilmassagen

Heilmassagen:

Die Heilmassage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur. Dies wird durch verschiedene Dehnungs-, Zug- und Druckreize verstärkt. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt natürlich die Psyche mit ein.

​Die klassische Massage gilt als die älteste Heilkunst der Erde. Sie dient auf der einen Seite der Entspannung, auf der anderen Seite darf man keinesfalls ihre medizinische Wirkung außer Acht lassen. Heute gilt die klassische Massage als Therapieform verschiedenster Erkrankungen, ganz besonders im Bereich der Schmerzhemmung, die nicht mehr wegzudenken ist.

25 Wohlfühlminuten…………………….36,00€

Heilmassagen

Manipulativmassage nach Dr. Terrier:

Die vom Schweizer Arzt Dr. Terrier entwickelte Manipulativmassage oder „Mobilisierende Weichteiltechnik für Gelenke und Wirbelsäule“ ist eine geniale Reflextherapie im Konzept der manuellen Therapie. Bei dieser gezielten Tiefenmassage der Weichteilstrukturen mit kurzen Quer- und Längsfriktionen, verbunden mit faszialen Griffen, werden simultan im schmerzfreien Bewegungsausmaß die Gelenke mobilisiert.
Dabei entsteht eine hochwirksame komplexe Therapie zur Behandlung von neuro-arthro-muskulären Dysfunktionen. Die vielfältigen Druck- und Dehnreize sprechen das System der Propriozeptoren / Mechanorezeptoren in Muskel, Sehne und Gelenk an. Die Manipulativmassage wirkt sofort schmerzdämpfend, harmonisiert den Tonus der gelenkeigenen Muskulatur, beseitigt lokale, vegetative Störungen und fördert die Fazilitierung eines physiologischen Bewegungsmusters.

40 Therapieminuten…………………….45,00€

Lymphödembehandlung bei und nach Krebs: Therapie und Nachsorge:

Der Krebspatient braucht sehr viel Durchhaltevermögen, wenn sich ein Lymphödem gebildet hat. Seien Sie geduldig – es wird sich lohnen!!! Auch fortgeschrittene Schwellungen lassen sich günstig beeinflussen. Ziel der Behandlung ist es, die gestaute eiweißreiche Ödemflüssigkeit abzuleiten, den Körper dazu zu bringen, neue Lymphbahnen auszubilden, sowie verhärtetes Gewebe wieder zu erweichen. Für die Behandlung wurde ein mehrstufiges Konzept entwickelt, das bei fast allen Patienten angewendet werden kann. Für Patienten stellen ausgeprägte Lymphödeme nicht nur eine körperliche, sondern oft auch eine große psychische Belastung dar. Meist schließt sich die Behandlung eines Lymphödems an eine Krebstherapie an. Die Betroffenen haben das Gefühl, dass sie gar nicht zur Ruhe kommen. Die Schwellungen wie die Kompressionsverbände oder -strümpfe beeinträchtigen das Körperbild.

Lymphdrainage:

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapien und Bestandteil der Komplexen
Entstauungstherapie (KPE) der Lymphtherapie. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata (Verrenkungen, Zerrungen, Muskelfaserriss) oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung gemacht.

60 Therapieminuten…………………….59,00€

Fußreflexmassage:

Das Modell der Fußreflexzonenmassage ist der Fuß, der den sitzenden Menschen wiedergibt. Durch die Massage der Füße werden die reflektierenden Organe und Körperteile stimuliert und positiv beeinflusst, indem die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

30 Therapieminuten…………………….37,00€

massage-2441741

Bindegewebs- und Segmentmassage:

Dabei handelt es sich um eine manuelle Reflexzonentherapien. Beide Techniken unterliegen der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass unser Körper mit der Psyche und seiner Umwelt eine untrennbare Einheit bildet. Durch die nervalen und humoralen Regelkreise stehen alle Teile des menschlichen Organismus in einer Wechselbeziehung. Störungen in einem Teil des Körpers können sich über diese Kreise auf andere Strukturen bzw. in längerer Folge auf den gesamten Organismus auswirken.

30 Therapieminuten…………………….37,00€

Faszientechnik:​

Die Faszien sind das Bindegewebe, das jede Muskelfaser, jedes Muskelbündel und jedes Organ umschließt. Sie sind die elastische Hülle, die dem gesamten Körper seine anatomische Form geben, halten das Wasser im Körper und sorgen wie ein Schmierfilm für ein reibungsloses Gleiten der Muskelstränge und Organe.
Ist das Netz defekt, greifen die Strukturen nicht mehr reibungslos ineinander, und komplexe Abläufe im Körper, z. B. die Durchblutung vom Bindegewebe wird gestört und verfilzt. Eintönige, gleichförmige Bewegungen im Alltag reduzieren nicht nur an den fehlenden Bewegungspunkten die Muskelkraft, sondern auch den Aufbau der Faszien.
Durch die Faszientherapie werden Störungen und Läsionen in ihrer gesamten Kette abgebaut. Dadurch werden Verspannungen gelöst und die Beweglichkeit verbessert. Die Schmerzen werden somit gezielt gelindert uns die Leistungsfähigkeit maßgeblich gesteigert.

60 Therapieminuten……………………..65,00€

​INRA und Farblichttherapie:

Induktive Nadellose Regulations-Akupunktur: ist eine ganzheitliche Behandlung, völlig schmerz- und nebenwirkungsfrei. Der Physiotron Physiopointer dient zur präzisen Anwendung an den Meridianen, Akupunkturpunkten und Reflexzonen. Besonders wirksam bei allen energetischen und muskulären Blockaden. Das gesamte Energiesystem des Körpers wird positiv beeinflusst. INRA aktiviert den Stoffwechsel sowie den Energiekreislauf und fördert die Harmonisierung des gesamten Körpers und der Organe. Durch die Kombination mit Farblichtanwendungen ergibt sich ein regenerierender, revitalisierender Prozess, der zur seelischen und körperlichen Harmonie führt und die Lebensqualität wesentlich erhöht.

Triggerpunktbehandlung:

Die Triggerpunkttherapie hat als Ziel die Beseitigung sogenannter myofaszialer Triggerpunkte. Diese sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können. Rund 80 bis 90 % der Schmerzsyndrome sollen auf derartige Muskulaturverhärtungen zurückzuführen sein. Chronische Überbelastung oder direkte Traumen der betroffenen Muskelstrukturen sind häufig Ursache für ein myofasziales Schmerzsyndrom. Diese provozieren eine Funktionsstörung des Bindegliedes zwischen Nerven und Muskulatur, der motorischen Endplatte. Durch die Palpation mit den Fingern quer und längs des verspannten Muskelfaserbündels des zu untersuchenden Muskels kann an charakteristischen Stellen eine Veränderung des Muskelgewebes ertastet werden. Eine Verdickung bis hin zu kleinen Knötchen kann im palpierenden, verspannten Muskelfaserbündel vorhanden sein. Durch eine geeignete Therapie lässt sich diese Pathologie auch nach langer Zeit beseitigen.

60 Therapieminuten……………………..65,00€